Schwitzhütte

Rauhnachthütte 2016

Die Schwitzhütte, 
ist wie ein großes Gebet und Gespräch mit der geistigen Welt.
Jede Tür jede Runde hat eine eigene Qualität.
Wir danken in der ersten Rund für das was wir bekommen haben und lernen durften. Die Schätze in unserem Leben.
Wir bitten für uns unsere Lieben, für Freunde und die Welt
Wir geben weg, was uns belastet und bieten an was wir zu geben haben.
Wir nehmen uns was wir in unserem Leben haben und erleben möchten und es ist Zeit für Visionen.

Wir gehen zurück in den Bauch von Mutter Erde. In die Geborgenheit der Wärme und des Dunkel, um uns selbst zu begegnen, den Spirits und um zu beten.

Infos

 

Liebe Schwitzhüttenfrauen und Männer

Hier noch genauere Infos für die Schwitzhütte.
Wir treffen uns hier um 12.00 Uhr für den Anfangskreis.
(Rufen der Kräfte. Gemeinsames Trommeln zum Ankommen, Erklärungen zum Ablauf)

 

 

 

Klären, wer den Feuermann, die Feuerfrau macht.

Dann bereiten wir zusammen Feuer und Hütte vor.

 

Wir empfehle vor der Hütte wenig zu essen. Von unsere Seite gibt es Studentenfutter, Tee, Saft,heißes Wasser für Brühe, und kaltes Wasser. Wenn due mehr brauchst bring dir gerne noch etwas mit.

 

 
Nach der Hütte treffen wir uns neu geboren zum gemeinsamen schmausen vom Buffet
Zum Abschluss gibt es eine Redestabrunde zum Teilen der Eindrücke und Erlebnisse...
Ende Voraussichtlich gegen 22.00 bis 23.00 Uhr.

 

 

 

Innere Vorbereitung: Es macht Sinn mit einem Thema, einer Frage , einer Intension in die Hütte zu gehen. Ich lade dich ein in der Vorbereitung in dich hinein zu spüren, was für dich gerade ansteht. Wenn du möchtest besprechen wir das gerne vorher mit dir.

Mitbringen solltet du:

 

  • Ein größeres Handtuch
  • Ein Tuch (Lunga), das Ihr euch umwickeln könnt zum in die Hütte gehen.
  • Eine Decke oder Fell oder weiteres Handtuch um in der Hütte darauf zu sitzen
  • Einen leckeren Beitrag fürs Buffet.
  • Wasser und Tee gibt es hier.
  • Schlappen, Crocs oder ähnliches für draußen. (Schuhe die man schnell an oder ausziehen kann.)
  • Einen Kohlkopfgroßen Feldstein um Ihn mit einem Gebet ins Feuer zu geben.
  • Unter Umständen Bademantel
  • Rahmentrommel wer hat zum Kräfte rufen.
  • Etwas für den Altar zum Schmücken.
  • Wenn Du möchtest kannst Du auch etwas auf den Schwitzhütten - Altar legen zum Aufladen.
  • Ein Geschenk als Dank für die Feuerfreu / den Feuermann (optional)
  • Essgeschirr

 

Die Feuerfrau der Feuermann braucht: Passende Kleidung je nach Jahreszeit, Mückenschutz etc. dass es Dir gut geht.

 

Zieht Euch dem Wetter entsprechend an, da wir (fast) die ganze Zeit draußen sind.

 

Falls du irgendwelche körperlichen oder seelischen Erkrankungen hast, informiere uns  bitte im Vorfeld, damit wir Zeit haben das zu besprechen.

 

Obulus: 40€ bis 150€. Die Feuerfrau/der Feuermann zahlt nichts. Und es bleibt; Wer gerade wenig oder nichts geben kann ist immer auch willkommen.

 

Wir empfehlen Euch, Euch für den Tag danach  Zeit zu nehmen die Hütte nach klingen zu lassen.

 

Wer möchte kann auch gerne mit Zelt im Garten übernachten, oder mit Isomatte und Schlafsack im Gruppenraum oder  im freien Zimmer. (Bitte vorher Bescheid sagen.)

 


Wir freuen uns schon sehr.
Mit Grüßen von Herzen
Anne Monika Schmale, Silke Umbach

 

UrKlang, Anne Monika Schmale, Fünfhausen 20, 28870 Otterstedt, T: 04205/3195216

 

google30a6d009996f41f3.html
HTML Dokument 53 Bytes

 

Anne Monika Schmale

Heilpraktikerin für Psychotherapie

 

Schamanische Heilkunst, Spirituelles Heilen, Kinesiologie,

Alpha - Synapsenprogramierung.

 

Fünfhausen 20

28870 Otterstedt

silberloewin@gmx.net

Tel.: 04205/3195216 (bis 1.7.2018)

 Mobil: 01578 7490607
           (ab 1.7.2018)

 

www.urklang.eu

www.vielklang.jimdo.com